Marketing allgemein – offline und online

Reklame

Man kann mit vielen Mitteln werben. Welche Werbebotschaft ist Ihnen heute hängen geblieben?

Offline-Werbung ist nur ein Teil des Marketings

Je nach dem, welche Zielgruppen Sie primär erreichen wollen, ist eine Offline-Werbung durchaus sinnvoll. Offline heißt dabei alles außer Online, wie Visitenkarten, Auto, Flyer, Print-Anzeigen in Zeitungen und Fachzeitschriften, ordentliche Pressemitteilungen, PR (Public Relation), Werbung im Radio und Fernsehen, Werbung auf Events und Veranstaltungen und natürlich die beste Werbung: die Weiterempfehlung. Hinzu kommen auch Sponsoring von Vereinen und Engagement in sozialen Einrichtungen sowie Guerilla-Werbung, das sind ganz ungewöhnliche kreative Werbeaktionen, die in Erinnerung bleiben.

100 auffallende Guerilla-Marketing Ideen mit Auswertung gibt es als PDF zum Download: PDF (20 MB – Rechtsklick, dann Ziel speichern unter…)

Online-Werbung als besonderer Teil des Marketings

Online heißt dabei alles außer Offline. Die ansprechende Firmen-Website ist der Kern des Online-Marketings. Weiter zählen hierzu Eintragungen in Katalogen, Branchenverzeichnissen und Themenportalen. Darüberhinaus heißt Online-Marketing: Beteiligung an themenrelevanten Diskussionen, Bewertungen und Kommentaren z.B. in Blogs. Ganz einfach und kostenlos ist eine online-Pressemitteilung z.B. bei openpr.de veröffentlicht. Den Text jedoch sollte ein Profi schreiben.
Relevante Verlinkungen bei Partnern und Ihr eigener regelmäßiger Newsletter tragen erheblich zum Marketing bei (Vergleich amazon.com – im Newsletter einfach klicken und bestellen).
Sofern die Firmen-Website (noch) nicht indirekt gefunden wird, ist Suchmaschinenmarketing (z.B. google – adwords) ein gutes Anschub-Mittel, die Website schneller bekannt zu machen, aber auch um die Resonanz zu testen. Es kommt immer wieder vor, dass Websites mit bestimmten Suchbegriffen bei Suchmaschinen gut positioniert, aber dennoch nicht erfolgreich sind. Oft liegt das an fehlender Benutzerführung auf der Website oder/und unprofessionellem Aussehen und mangelnder Ausstrahlung von Vertrauen.
Alles muss im Zusammenhang stehen und auch zusammen passen, sonst bringt Ihnen Ihre Firmen-Website keinen Nutzen.

Fazit: Den Kunden gezielt abholen

Ist Ihnen mittlerweile eine Offline-Werbebotschaft (Plakat, Anzeige usw.) aus Ihrem Tagesgeschehen eingefallen? Nein? Kein Wunder. Werbung, die aufgedrückt wird kommt nicht mehr an. Deshalb:
Holen Sie Ihren Kunden dort ab, wo er konkret nach Ihren Dienstleistungen und Produkten sucht: im Internet. Greifen Sie ihn mit einer professionell gestalteten und suchmaschinenoptimierten Firmen-Website, die Vertrauen ausstrahlt und selbstverständlich indirekt gefunden wird. Schließlich suchen über 80% der deutschen Internetnutzer gezielt vorab nach Produkten und Dienstleistungen im Internet.

Ähnliche Artikel:

Letzte Aktualisierung: 13. Juli 2008 · Kategorie: Marketing

Tags: , ,

2 Resonanzen zu “Marketing allgemein – offline und online”


Kommentar schreiben »

  1. Die beste Werbung ist die Empfehlung, oder?

  2. Werbung, aber richtig, konsequent und ehrlich…

Kommentar schreiben