Private Homepage oder professionelle Website

www website

Sie haben keine Homepage. Punkt.

Grundsätzliche Verwendung von Begriffen

Auf dieser Website geht es um den professionellen Einsatz Ihrer Firmen-Website.
Oft wird aber eine solche Firmen-Website als „Homepage“ bezeichnet (z.B. „Willkommen auf unserer Homepage“) und auch so z.B. in Anzeigen beworben. Tun Sie sich und Ihren Kunden das bitte nicht an. Es hat sich eingebürgert, dass eine Homepage etwas Privates oder eine Hobby-Seite bezeichnet.
Also bezeichnen Sie Ihre professionelle Firmen-Internetpräsenz bitte als Website oder Webpräsenz oder Internetpräsenz. Wenn es sich ausschließlich um einen Shop handelt, dann ist das ein Web-Shop oder Online-Shop. Allein durch diese Bezeichnung in Ihrem täglichen Sprachgebrauch verleihen Sie Ihrer Website somit die nötige Professionalität.

Internetgewohnheiten und geschäftliche E-Mails

Auch Ihre geschäftlichen E-Mails und Newsletter repräsentieren Ihr Unternehmen.
Vermeiden Sie internetübliche Angewohnheiten, wie bei manchen E-Mail-Programmen einfügbare Standardhintergründe sowie Text-Smilies oder sogar Smilies als animierte GIF’s. Das wirkt nicht nur unprofessionell, sondern schadet auch Ihrem Image. Natürlich können Sie Ihre E-Mail im HTML-Format individuell gestalten, ist jedoch nicht von jedem Empfänger gewünscht und hängt auch immer von Ihrer Zielgruppe ab.

Jede abgesendete E-Mail sollte mindestens die Firmen-Signatur mit Kontaktdaten und Web-Adresse zur Website enthalten sowie einheitlich formatiert sein. Alle Mitarbeiter Ihres Unternehmens sollten dementsprechend eingewiesen sein. Jeder Mitarbeiter sollte seine eigene E-Mail Adresse bekommen (z.B. max.meier@meinefirma.de).

Kostenlose E-Mail-Adressen wie z.B. meinefirma@web.de oder meinefirma@yahoo.de verwenden Sie bitte nicht. Auch wenn hier für Sie die Administration des Mail-Verkehrs recht einfach ist, benutzen Sie die eingerichteten E-Mail-Adressen mit Ihrem Domain-Namen. Das ist nicht nur der professionellere Weg, der Leser Ihrer E-Mails liest auch immer Ihre Domain automatisch mit, Werbung pur.
Im Übrigen sollten Sie innerhalb von 24 Stunden auf E-Mail-Anfragen reagieren.

Ähnliche Artikel:

Letzte Aktualisierung: 30. Juni 2008 · Kategorie: Allgemein, Projekt Website

Tags: ,

4 Resonanzen zu “Private Homepage oder professionelle Website”


Kommentar schreiben »

  1. Sehr schön geschrieben.
    Ich kann alles nur doppelt unterstreichen. Auch wenn man es meiner Webseite (derzeit noch Homepage) noch nicht ansieht.

  2. Nun, mittlerweile hat sich wohl schon etwas verändert: Ordentliches Design.

  3. Eine sehr interessante Ausführung. Vielen Dank!

  4. Hier sind einfache Gebaren für den plakativen Umgang mit dem eigenen Webprojekt für jeden leicht nachvollziehbar aufgeführt. Nun wünscht man sich nur noch, dass alle Betreiber von Websites diesen Artikel lesen 🙂
    Sonnige Grüße aus Berlin!